Ash2Salt_status2_1160x480.jpg

Ash2®Salt-Anlagenneubau nimmt Gestalt an

Im Mai 2020 erfolgte der erste Spatenstich für eine neue und einzigartige Anlage zur Extraktion von werthaltigen Salzen aus Flugasche nach EasyMinings patentiertem Ash2®Salt-Verfahren. Neun Monate sind seitdem vergangen, und trotz Corona-Pandemie kommt dieses wichtige Bauprojekt gut und planmäßig voran.

10 Feb 2021

Mikael Hedström, CEO von Ragn-Sell Treatment & Detox, erklärt, dass er den Baufortschritt und das Wachsen des Gebäudes online per Kamera verfolgen kann. Die Anlage entsteht bei Ragn-Sells’ größter Abfallentsorgungsanlage in Högbytorp in Bro, nordwestlich von Stockholm.

- Die Fundamente liegen im Boden", erklärt Hedström. „Jetzt errichten sie den Stahlrahmen. Die Hälfte des Gebäudes steht. Im nächsten Schritt wird der Rahmen mit Paroc-Platten, d. h. der aus Isolierung und Aussenhülle bestehenden Fassade, verkleidet.

Zusammenarbeit mehrerer Baufirmen

An dem Bauvorhaben sind mehrere Bauunternehmen beteiligt. Das Bauprojektmanagement liegt in den Händen der Midroc, die langjährige Erfahrung mit großen Projekten dieser Art hat. Ihre Aufgabe ist es, die Koordinierung der Lieferanten zu organisieren und zu leiten, sowie die Einhaltung des Zeitplans sicherzustellen.

MKL Bau, ein polnisches Bauunternehmen, ist für die Bauarbeiten verantwortlich. Die technische Ausrüstung für die Rückgewinnung von Salz aus der Flugasche kommt von dem Unternehmen Hitachi Zosen Inova.

Der Projektmanager Ulrik Améen war von Beginn an dabei und hat die Entwicklung des Projekts vom Patentantrag bis zum Pilotprojekt – und jetzt bis zum Bau einer richtigen Industrieanlage – begleitet. Er ist Ragn-Sells‘ Vertreter beim Bauprojekt.

- Alles läuft gut, wir liegen im Kostenplan und sogar etwas vor dem Zeitplan. Eine Herausforderung stellte Corona dar. Wir waren in Sorge, ob die polnische Baufirma nach der Weihnachtspause würde zurückkommen können, um am Stahlrahmen weiterzuarbeiten, aber sie sind jetzt wieder auf der Baustelle. Wir haben die Arbeiten angepasst, um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern, u. a. durch Aufstellen von Baucontainern und Trennung der Baufirmen, erklärt Ulrik. 

Mitte Februar wird der neue Production Manager der Anlage, Mattias Lindblad, zu dem Projekt stoßen. Er wird es von der benachbarten E.ON, wo er am Bau der großen anaeroben Vergärungsanlage beteiligt war, bis zu seinem neuen Arbeitsplatz nicht weit haben. Eine wichtige Aufgabe wird sein, ein Team aus etwa 14 Mitarbeitern verschiedener Fachgebiete zu formen, das für den Betrieb der neuen Anlage verantwortlich sein wird.

- So wie E.ON’s Biogas-Anlage ist auch dieses ein einzigartiges Projekt, sagt Hedström. Mattias Lindblad verfügt über fundierte Erfahrungen mit Inbetriebnahmen, neben seinem Management-Background eine wichtige Voraussetzung für diesen Job.

Safety first

Ragn-Sells ist bei dem Bauprojekt für die Koordinierung des Arbeitsumfelds im Rahmen der wichtigen Safety-First-Arbeit verantwortlich. Unter anderem wurden für das Gebäude angepasste Abweichungsberichte und Risikoanalysen erstellt. Zum Projektteam gehört eine Person mit der notwendigen, als BAS U bekannten Arbeitsumfeld-Schulung. Alle Zulieferer und Beteiligten sind zudem verpflichtet, einen festgelegten Arbeitsumfeldplan einzuhalten.

Reduzierte Kohlendioxidemissionen

Die als Sondermüll klassifizierte Flugasche ist das, was bei der Reinigung von Rauchgas aus der Müllverbrennung übrig bleibt. In der Ash2Salt-Anlage wird die Flugasche gewaschen und die darin enthaltenen Salze Natriumchlorid, Kalziumchlorid und Kaliumchlorid für verschiedene kommerzielle Anwendungen rückgewonnen. Es kommen bereits jetzt große Mengen Flugasche in Högbytorp an, auch von E.ON. Sobald die Anlage fertig ist, wird Ragn-Sells der weltweit einzige Betreiber sein, der Salze aus Flugasche rückgewinnen kann. Im vergangenen Jahr erhielt Ragn-Sells aufgrund der signifikanten Reduzierung der Kohlendioxidemissionen als Resultat des Rückgewinnungsprozesses für das Projekt Fördermittel i. H. von 51 Mio. SEK aus dem "Klimatklivet"- Programm.

- Mit dem norwegischen Salzgroßhändler GC Rieber haben wir einen Vertrag über den Verkauf von Salz geschlossen, sagt Mikael, und wir wissen bereits heute ungefähr, wieviel wir liefern können, sobald die Anlage in Betrieb gegangen ist.

Die Inbetriebnahme der neuen Ash2Salt-Anlage ist für Sommer 2022 geplant.